Die Über-Mich-Seite – Eine der wichtigsten Seiten deines Unternehmensauftritts

16. November 2020
ueber-mich-seite-darum-brauchst-du-sie-1200x457.jpg

Eine Website ohne Über-Mich-Seite ist für mich wie Pizza ohne Käse. Einfach nicht vollständig und vor allem wenig überzeugend, wenn es darum geht, ob ich sie kaufen würde oder nicht. Aber genug von Pizza, sonst kriege ich diesen Blogbeitrag heute wieder nicht fertig geschrieben. 😉

Kommen wir zurück zu der Über-Mich-Seite und schauen uns mal genauer an, wann du auf keinen Fall darauf verzichten solltest, welche Dinge deine Über-Mich-Seite enthalten sollte und falls es dir, wie so vielen schwer fällt, über dich selbst zu schreiben (I feel you), gibt’s am Ende noch ein paar Inspirationsfragen, um das Schreiben in Gang zu bringen. Ready? Dann lass uns loslegen.

Wer braucht eigentlich eine Über-Mich-Seite

Ich würde ja sagen jeder, der eine Unternehmenswebsite hat. Denn am Ende kaufen Menschen immer von Menschen und eher selten einfach nur des Produkt- oder Angebotwillens.

Die Über-Mich-Seite ist häufig eine der am häufigsten besuchten Seiten von Unternehmenswebsites.

Besonders essenziell ist eine Über-Mich-Seite aber für all die DienstleisterInnen, Coaches und Solopreneure unter euch. Denn besonders dann verkauft ihr zu einem großen Teil euch. Eure Persönlichkeit, eure Lösungen, eure Leidenschaft, eure Geschichte. Ist die nicht vorhanden oder wollt ihr euch einfach nicht zeigen, wird es viel schwerer sein, eure online Kunden zu gewinnen. Schließlich müssen die euch zunächst einmal vertrauen, dass ihr genau der richtige Partner für ihre Herausforderung bzw. ihr Bedürfnis seid. Und wie soll das gehen, wenn sie gar nicht wissen, wer ihr seid? Klingt logisch, oder? Also wenn du dich jetzt etwas ertappt fühlst, weil du vielleicht noch gar keine Über-Mich-Seite hast oder sie schon länger nicht mehr angeschaut hast, dann nutze diesen Artikel super gern als Motivationshilfe, um das Thema noch einmal anzugehen.

Bist du ein Online-Shop-Betreiber und denkst dir gerade erleichtert: “Zum Glück muss ich das nicht machen.”? Auch dann würde ich dich noch einmal bitten, darüber nachzudenken, ob eine persönliche Über-Mich-Seite nicht auch für dich Sinn machen würde. Vergiss nicht: Deine Kunden brauchen einen guten Grund, warum sie deinem Shop vertrauen und nicht gleich bei einem der Big Player, wie Amazon bestellen sollten. Liefer ihnen diesen Grund und erzählen deine ganz persönliche Story hinter dem Shop. Du wirst sehen, es wird einen Unterschied machen.

Wie sollte die Über-Mich-Seite aussehen

Deine Über-Mich-Seite ist wohl die persönlichste Seite deines Webauftritts weshalb ich hier gar nicht zu genau werden möchte, wie diese zu gestalten ist. Mach es genau so, wie es sich für dich richtig anfühlt und achte nur auf zwei wesentliche Dinge:

1. Zeige dich in all deinen Facetten, die du teilen möchtest und zwar so authentisch wie möglich!

Und dabei ist kein Detail zu unbedeutend. Auch wenn es vermeintlich nichts mit deinem Business zu tun hat. Wenn es dich ausmacht, dass du Eiscreme über alles liebst, dann schreibe es. Solche vermeintlich unwichtigen Dinge schaffen Nähe zu deinen Kunden, machen dich greifbarer und schaffen im besten Fall auch ein Verbundenheitsgefühl zu allen anderen Eis-Liebhabern.

Du darfst auch gern polarisieren. Vergiss nicht: Du möchtest deine Wunschkunden von dir überzeugen und nicht jeden x-beliebigen Websitebesucher. Und wenn du dich möglichst authentisch zeigst, ist die Chance viel größer, dass du genau die Kunden anziehst, die zu dir passen.

Noch keine Ahnung wer dein Wunschkunde ist? Lies doch hier mal rein: Finde deinen Wunschkunden in nur 4 Schritten. Oder trag dich zu unserem kostenlosen Email-Kurs “In 5 Tagen zu deinem Online Marketing Konzept” ein. Dort gibt’s ein komplettes Workbook zum Thema Wunschkunden finden.

2. Integriere Bilder von dir.

Eigentlich selbstverständlich, oder? Deine Kunden wollen dich kennenlernen und dazu gehört natürlich auch das ein oder andere Foto von dir. Und ich finde die müssen nicht zwangsläufig aus Studio-Fotosessions kommen – schließlich geht es uns ja am Authentizität.
Und genau deshalb findest du bei mir auf der Seite auch ein Foto bei dem ich hochkonzentriert (also nicht wirklich hübsch) arbeite oder mit leicht rotem Kopf bei meiner Karateprüfung stehe.

Sehe ich auf diesen Bildern großartig aus? Nicht so wirklich!

Aber bin das ich? Auf jeden Fall! Auf jeden einzelnen Bild.

Das ist eben mein Leben und meine Leidenschaften, die ich mit euch teilen will. Und da in diesen Augenblicken eher selten professionelle Fotografen am Start sind, sind es halt nicht die perfekten Fotos, was aber eben auch voll ok ist. Wähle einfach Bilder, die für dich passen und dich authentisch zeigen.

Und jetzt geht’s ans Schreiben: Inspirationsfragen für deine Über-Mich-Seite

Häufig fällt es uns super schwer über uns selbst zu schreiben. Ist ja auch klar. Machen wir ja auch selten und irgendwie ist es einfach ungewohnt sich selbst in ein gutes Licht zu stellen und ausgerechnet so offen zu sein, wo es jeder (!) lesen kann. Da kann man schonmal in einer Schreibblockade versinken. Und da wir das total verstehen können – ich glaube Katja musste ich 6 Wochen hinterherlaufen, bevor sie etwas über sich zu Papier gebracht hat – gibt es an dieser Stelle einige Inspirationsfragen, die dir helfen deine Über-Mich-Seite zu schreiben:

Was ist deine Leidenschaft und wofür brennst du?

Das ist so ziemlich der Kern von allem. Du kannst es auch deine Vision oder dein Warum nennen. Bist du hier sehr klar in dem was du gern tust und warum, dann fällt es dir viel leichter, das auch in deinem Über-Mich-Text auf den Punkt zu bringen. Also starte am besten genau damit.

Wem hilfst du?

Das ist meist ein toller Einstieg für deine Über-Mich-Seite. Denn vergiss nicht: Auch wenn es eigentlich eine Seite über dich ist, steht doch im Prinzip am Ende der*die Kunde*in auch hier im Mittelpunkt. Schließlich möchte er*sie wissen, ob du der*die richtige PartnerIn bist. Also mach ganz unmissverständlich klar wem du bei was hilfst und warum.

Was liebst du?

Und hier darfst du auch etwas aus dem Business-Kontext ausbrechen. Ist es Harry Potter, Eiscreme, Pizza oder wie bei mir Kampfsport? Solche Infos machen dich viel greifbarer für deine KundInnen. Also keine Scheu davor zu zeigen was du liebst und was dich ausmacht. Weitere Fragen, die in die gleiche Richtung gehen: Wofür stehe ich morgens auf? Was motiviert mich?

Warum bist du qualifiziert?

Warum bist gerade du der richtige Partner bei den Herausforderungen deiner KundInnen oder warum sollten diese Produkte ausgerechnet bei dir bestellt werden? Du bist der absolute Experte auf deinem Gebiet. Zeige das auch. Und teile am besten auch die Geschichte hinter deiner Expertise.

Gibt es etwas, mit dem du zusätzlich Vertrauen schaffen kannst?

Seien es Referenzen von KundInnen ehemaligen ArbeitgeberInnen, Gütesiegel, Auszeichnungen oder Bekannt-Aus-Leisten. Überlege, ob es etwas gibt, dass deine Expertise und/oder die Erfolge deiner KundInnen unterstreicht und baue so ein noch tieferes Vertrauen auf.

Wer ist dein Wunschkunde?

Wenn auch nicht zwangsläufig als eigener Absatz aber im Grunde solltest du beim Schreiben stets deinen Wunschkunden vor Augen haben. Überlege dir also wem du hilfst und mit wem du am liebsten zusammen arbeitest und richte deinen Text aktiv an genau diese Menschen.

Was sind deine wichtigsten persönlichen und Business-Werte?

Wenn du Teil unserer Positionierungschallenge warst, weißt du, dass wir Werte im Rahmen deiner Business-Positionierung unglaublich wichtig finden. Denn diese machen nicht nur dich, sondern auch dein Business und dein Angebot aus. Werde dir also über deine Werte klar und integriere diese entweder offensichtlich oder indirekt in deinen Über-Mich-Text.

Und jetzt leg los!

Eigentlich hattest du schon vor dem Lesen dieses Textes alles, was du für einen gute Über-Mich-Seite brauchst. Nämlich dich und dein Geschichte. Ich hoffe der Text konnte dir den letzten Anstoß geben, deine Über-Mich-Seite endlich zu schreiben oder noch einmal unter neuem Licht zu betrachten. Und jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Schreiben!

 

Benötigst du Hilfe bei deiner Website?

Lunch and Learn Website

Dann komm in unser Lunch & Learn zum Thema “Dein Fahrplan für eine gute Website”. Dort geben wir dir in nur 90 Minuten in deiner Mittagspause einen konkreten Fahrplan an die Hand, wie du deinen Website-Launch zum vollen Erfolg machst. Neben der sauberen Strukturierung deiner Website, lernst du, wie du Inhalte erstellst und bekommst wertvolle SEO-Tipps, damit deine künftige Website auch über Google & Co. gefunden wird.
Wir freuen uns auf dich! Hier gibt’s mehr Infos: boost-my-business.de/lunch-and-learn und hier geht’s direkt zur Anmeldung: elopage.com/boost-my-business/lunch-and-learn-unternehmenswebsite.

Und falls du individuellen 1zu1-Support möchtest, buch dir gleich einen kostenlosen Strategiecall und wir schauen, ob wir zueinander passen und dich bei deinen persönlichen Herausforderungen unterstützen können.

 

Möchtest du noch mehr kostenlose Tipps und Tricks? Trag dich in den Boost my Business Newsletter ein und sicher dir wertvollen Input für deinen Online Marketing Erfolg – Speziell für GründerInnen und 100% #bullshitfree!

Jennifer Ochainski

Seit über 10 Jahren bin ich nun im Online-Marketing tätig. Mit wechselnden Schwerpunkten in SEO, SEA, Affiliate, Display, Social Media, E-Mail, Amazon etc. was mir breites Expertenwissen eingebracht hat, welches ich liebend gern mit euch in unserem Blog und wöchentlichen Newsletter teile. ♥