Google my Business – Ein Must Have für dein Unternehmen

30. April 2020
BmB_-Blog-Header-Facebook-Beitrasbild-11.png

Google my Business ist ein kostenloses Tool, dass du nutzen kannst, um Informationen zu deinem Unternehmen bereitzustellen. Und warum das Ganze? Kurz gesagt: Es steigert die Sichtbarkeit deines Unternehmens sowohl online als auch offline.
Mehr Details gefällig? Hier sind die wichtigsten Möglichkeiten bzw. Vorteile, die ein Google my Business Eintrag mit sich bringt:

Du machst es deinen Kunden einfacher dein Ladengeschäft zu finden

Hast du ein physisches Ladengeschäft oder empfängst Kunden an deinem Firmensitz? Dann solltest du auf der Stelle Google my Business einrichten. Damit machst du es Personen in deiner Nähe sehr viel einfacher dich zu finden, da auch Sprachassistenten und natürlich das vielfach genutzte Tool Google Maps auf diese Informationen zugreifen. So können deine Kunden sich direkt mit ihrem Handy zu dir führen lassen, deine Öffnungszeiten oder Angebote checken oder dich mit nur einem Klick anrufen. Und vergiss nicht: Findet man dich nicht bei Google Maps werden viele potenzielle Kunden vielleicht nie erfahren, dass dein Geschäft existiert.

Google my Business erhöht deine Sichtbarkeit in der Google Suche

Hast du schon einmal eine lokale Suchanfrage bei Google eingegeben oder eine bei denen Google denkt, dass du etwas in deiner Nähe suchst? Dann ist dir sicher aufgefallen, dass die Google my Business Einträge einen Großteil der Suchergebnisseite einnehmen:

Google my Business Suchergebnis

Bist du hier nicht sichtbar, wird es schwer für deine potenziellen Kunden überhaupt auf dich aufmerksam zu werden, da die meisten über die Google my Business Einträge nicht hinaus kommen. Und das ist ja auch verständlich. Schließlich bekommt man da direkt noch weitere nützliche Informationen, wie Kundenbewertungen. Aber dazu später mehr.

Darüber hinaus wertet der Google my Business Eintrag im besten Fall auch die Suchergebnisseite deiner Brand auf, in dem dort einfach noch mehr Informationen zu deinem Unternehmen auf der rechten Seite Platz finden, die sonst leer bleiben würde. Nutze also diese Möglichkeit unbedingt.

Du kannst die wichtigsten Informationen zu deinem Unternehmen schneller verfügbar machen

Häufig, wenn jemand nach deiner Brand sucht, möchte er wissen, wie er zu dir kommt, wie er dich am besten und schnellsten kontaktieren kann oder wie dein Angebot aussieht. All diese Informationen und noch mehr kannst du in deinem Google my Business Eintrag hinterlegen und damit für Suchende schnell und unkompliziert zur Verfügung stellen, ohne dass sie den “Umweg” über deine Website gehen müssen.
Und da das ja eigentlich das spannende an Google my Business ist, lass uns an dieser Stelle mal einen genauen Blick darauf werfen, welche Informationen du hinterlegen kannst:

1. Deine Unternehmensinformationen

Das sind natürlich die offensichtlichsten Information, die du bei deinem Google my Business Profil anlegst. Dazu gehören beispielsweise deine Adresse, Telefonnummer, Website, Öffnungszeiten. Du hast Auch die Möglichkeit eine Beschreibung zu deinem Business zu hinterlegen, die du auf jeden Fall nutzen solltest. Beschreibe hier kurz und knapp, was dein Unternehmen ausmacht und was du anbietest. Und vergiss nicht: Es handelt sich hier um Einträge für Google. Da schadet es nicht die SEO-Brille aufzusetzen und das ein oder andere wichtige Keyword zu integrieren.

Hinweis: Alle Informationen kannst du im Nachgang aktualisieren oder anpassen und selbstverständlich entscheidest du selbst, was du zeigen möchtest. So kannst du sogar deine Adresse ausblenden, wenn du kein Ladengeschäft hast bzw. keine Kundenbesuche wünschst aber dennoch von einem Google my Business Eintrag profitieren möchtest.

2. Die Kategorie deines Unternehmens

Wenn du dein Profil anlegst, wirst du gebeten eine Kategorie zu wählen, die am ehesten zu deinem Unternehmen passt. Diese ist wichtig, um besser in der Suche zu Suchanfragen mit genau diesem Kategoriebezug gefunden zu werden. Die 1. Kategorie – die Hauptkategorie – ist dabei die wichtigste. Füge aber dennoch weitere Kategorien hinzu, wenn darüber hinaus etwas auf dein Business passt.

Hinweis: Je nachdem, welche Hauptkategorie du hinterlegst, werden dir unterschiedliche Möglichkeiten für weitere Informationen zur Verfügung gestellt. Wenn du also z.B. ein Restaurant oder Cafe hast, kannst du deine Speisekarten-URL und Tisch-Reservierungsoptionen hinterlegen. Diese Möglichkeiten gibt es nicht, wenn du z.B. ein Schuhgeschäft hast.

3. Beiträge in Form von Neuigkeiten, Angebote, Produkte und Events

Du kannst innerhalb deines Google my Business Accounts spezielle Informationen in Form von Beiträgen zur Verfügung stellen und somit neben Unternehmensinformationen und Produkten ebenso auf Angebote oder Events verweisen. Alle Beitragsarten sind ähnlich aufgebaut und du hast die Möglichkeit neben einem aussagekräftigen Bild auch einen Text zur Verfügung zu stellen. Sie erscheinen dann je nach Relevanz zur Suchanfrage direkt in deinem Google my Business Profil und erhöhen somit wieder deine Sichtbarkeit auf der Suchergebnisseite.

Neuigkeiten

Dieser Bereich ist dafür da, deine Besucher mit News und Informationen zu deinem Unternehmen zu versorgen. Das können z.B. neue Angebote, Blogartikel oder ähnliches sein. Die Haltbarkeit dieser Beitragsart ist sehr kurzlebig, denn nach 7 Tagen wird der Beitrag inaktiv geschaltet und ist somit nicht mehr offensichtlich in deinem Google my Business Profil sichtbar, steht allerdings immer noch zur Verfügung, wenn man auf den Button “Alle anzeigen” klickt.

Angebot

Wie der Name schon verrät hast du die Möglichkeit deine konkreten Angebote, Rabatte, Gutscheine bzw. Links zu diesen in einem konkreten Zeitraum zu hinterlegen.

Event

Du bietest Seminare, Trainings oder ähnliches an? Super, dann hast du, ähnlich wie beim Angebot, die Möglichkeit alle Informationen zu deinem Event zu hinterlegen und Interessenten auf die passende Landingpage weiterzuleiten.

Produkte

Hinterlege ausgewählte Produkte und leite deine Interessenten direkt zu diesen weiter. Ausgewählt deshalb, weil du diese manuell pflegen und nicht über einen Feed hochladen kannst. In diesem Zusammenhang musst du allerdings auch konkrete Preise bzw. eine Preisspanne hinterlegen. Du kannst hier in der Gestaltung von Bild und Text wie bei den anderen Beiträgen ebenfalls kreativ werden und auch kostenlose Produkte wie deine Freebies oder deinen Newsletter hier hinterlegen.

Du erhältst eine Plattform für deine Kundenrezensionen

Gute Rezensionen sind Gold wert für so ziemlich jedes Unternehmen und mit Google my Business bekommst du kostenlos die Möglichkeit, Rezensionen von deinen Kunden zu erhalten und sie prominent in der Suche darzustellen. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit auf jede einzelne Rezension zu reagieren, indem du darauf antwortest. Nutze diese Möglichkeit unbedingt, um mit deinen zufriedenen aber vor allem auch den unzufriedenen Kunden in Kontakt zu kommen und Dinge ggf. durch einen guten Service wieder gerade zu rücken, falls das mal nötig sein sollte.

Hinweis: Auch wenn gerade die Rezensionsfunktion ein toller kostenloser Helfer für deinen Unternehmenserfolg sein kann, sei dir bewusst, dass die Rezensionen nicht dir “gehören”. Das bedeutet, dass Google den Service jederzeit einstellen könnte, weshalb es natürlich auch gut wäre, wenn du eine Möglichkeit findest Rezensionen oder Kundenstimmen auf deiner eigenen Website zu präsentieren.

Du bist Google Ads Kunde? Dann kannst du die Standorterweiterung nutzen

Wenn du schon Google Ads Kampagnen hast und es wichtig für dich ist, dass deine Kunden auf deinen Unternehmensstandort aufmerksam gemacht werden, wenn sie sich in der Nähe befinden, kannst du dein Google my Business Konto ganz einfach mit deinem Google Ads Konto verknüpfen. Google zeigt dann deinen Standort immer dann an, wenn er für eine Suchanfrage passend sein könnte.

Klingt schon alles etwas zu gut um wahr zu sein – Ist wirklich alles so toll an Google my Business?

Auch wenn wir auf jeden Fall der Meinung sind, dass du ein Google my Business Profil für dein Unternehmen anlegen solltest, möchten wir dir an dieser Stelle aber auch nicht verschweigen, dass es manchmal ganz schön frustrierend sein kann. Alle Informationen müssen einen Bestätigungsprozess durchlaufen, der intransparent ist und manchmal sehr sehr viel Geduld erfordert. So warten wir gerade zum Beispiel seit Wochen darauf, dass Google Unternehmensrezensionen freischaltet oder unsere Telefonnummer bestätigt und es passiert einfach gar nichts. Hin und wieder gibt es dann eine Hotline, die einem helfen kann, meist wird diese aber in Zeiten höheren Beratungsbedarfs einfach abgeschaltet, wie gerade wahrscheinlich wegen der ganzen Corona-Situation.

Außerdem kommt es hin und wieder vor, dass Beiträge abgelehnt werden, weil sie gegen die Richtlinien verstoßen. Auch davon solltest du dich nicht entmutigen lassen. Schau dir Googles Begründung an und ändere, wenn diese Sinn macht.

Bleib also vor allem immer eins: Geduldig! Und erinnere dich daran, dass es dafür eine kostenlose Möglichkeit für mehr Sichtbarkeit und Reichweite ist.

Möchtest du noch mehr kostenlose Tipps und Tricks? Trag dich in den 🚀 Boost my Business Newsletter ein und sicher dir wertvollen Input für deinen Online Marketing Erfolg – Speziell für Gründer und 100% #bullshitfree!

Jennifer Ochainski

Seit über 10 Jahren bin ich nun im Online-Marketing tätig. Mit wechselnden Schwerpunkten in SEO, SEA, Affiliate, Display, Social Media, E-Mail, Amazon etc. was mir breites Expertenwissen eingebracht hat, welches ich liebend gern mit euch in unserem Blog und wöchentlichen Newsletter teile. ♥

Der Online Marketing Newsletter für Gründer*innen

Einmal wöchentlich - Die besten Tipps & Tricks - 100% bullshitfree - Mit viel ❤