Ist Instagram Marketing das richtige für dich?

19. Januar 2020 by Jennifer Ochainski
BmB_-Blog-Header-Instagarm-Beitrasbild.png

Wir wollen dir mit diesem Artikel einen Überblick über die Möglichkeiten geben, die du für dein Business bei Instagram hast und klären, ob sich Marketing hier lohnt. Denn auch wenn der Kanal für manche Unternehmen sehr erfolgreich genutzt werden kann, werden andere hier nur ihre kostbare Zeit verschwenden.

Denn jeder einzelne Kanal in deinem Online Marketing braucht einen guten Plan und deine Aufmerksamkeit. Auf Instagram einfach die Facebook-Inhalte recyceln? Meist keine gut funktionierende Strategie. Aber wenn du es richtig und strategisch angehst, kann Instagram dein Business nach vorn bringen. Aber lass uns erst einmal herausfinden, ob und warum sich Instagram in deinem Marketing-Mix eignen könnte:

Lohnt sich Instagram für dein Unternehmen? Hier sind ein paar Fakten:

Statistiken zeigen, dass das Netzwerk immer beliebter wird und das nicht nur bei den privaten Nutzer. So nutzen mittlerweile 1 Milliarde Menschen das Netzwerk monatlich und täglich sind es immer noch 500 Millionen aktive Nutzer (Statista 2019). Das allein sollte schon Grund genug sein, Instagram für deinen Online Marketing Mix in Erwägung zu ziehen.

Anders als bei Facebook ist die Mehrheit der Nutzer, nämlich 71%, bei Instagram jünger als 35 Jahre (Statista 2019). Und auch wenn die über 35-jährigen langsam aber sicher immer aktiver werden, solltest du dich auf Instagram fokussieren, wenn deine Wunschkunden tendenziell jünger sind. Sind sie eher älter, könnte Facebook Marketing für dein Business passender sein. Aber wie so oft gibt es kein Patentrezept, das für jedes Unternehmen funktioniert. Überlege einfach individuell für dich und dein Business welche Plattform besser passt.

Übrigens: Die Zeit die die Nutzer auf der Plattform verbringen, erhöht sich stetig, aktuell sind es im Durchschnitt 53 Minuten täglich (Recode 2018). Das ist viel Zeit, um deine Follower und potenzielle Kunden zu erreichen.

Auch Unternehmen erkennen immer mehr die Möglichkeiten, die Instagram ihnen bietet, um Ihre Zielgruppe anzusprechen. So sind mittlerweile schon 7 von 10 Hashtags mit einem Branding versehen. Und eine sehr interessante Nutzerbefragung von Instagram besagt, dass 83% der Nutzer die Plattform nutzen, um neue Produkte zu finden. Eine großartige Nachricht für alle Unternehmer. Auch Instagram selbst hat diesen Trend erkannt und gibt Onlineshops mit Instagram Shopping und sogar dem Instagram Checkout die Möglichkeit über die Plattform zu verkaufen. Aber auch ohne Onlineshop kann Instagram für dich interessant sein, denn schließlich folgt jeder zweite Instagrammer mindestens einem Unternehmensaccount.

Also entscheide du: Instagram Marketing ja oder nein? Du hast die Wahl. Richte sie an der Strategie deines Unternehmens und deinen Marketing Zielen aus.

Unsere Empfehlung: Wenn du Schwierigkeiten mit der Beantwortung dieser Frage hast, vereinbare gern ein kostenloses Kennenlerngespräch mit uns und wir schauen uns ganz unverbindlich gemeinsam an, ob Instagram zu dir und deinem Business passen könnte oder andere Kanäle besser zu dir passen.

Ok, du willst auf Instagram durchstarten? Beachte diese Dinge:

1. Leg dir die App zu

Voraussetzung für die Nutzung von Instagram: Du brauchst die App. Zwar kannst du dir auf der Desktop-Version alles anschauen, du kannst aber nicht mit den Posts interagieren. Du kommst also nicht drumherum die App auf dein Smartphone herunterzuladen.

2. Sei aktiv & engagiert!

Instagram ist und bleibt eine soziale Plattform und das bedeutet, sie lebt von Interaktionen. Wenn du entscheidest mit Instagram durchzustarten, solltest du dir bewusst sein, dass du dafür ein gewisses Commitment benötigst. Das bedeutet du brauchst nicht nur einen guten Plan, eine Strategie und gute Inhalte, sondern auch den Willen selbst aktiv und engagiert dabei zu sein und mit deinen Nutzern aber auch anderen Kanälen zu interagieren. Tust du das, wirst du langfristig auf jeden Fall dafür belohnt werden. Tust du das nicht, wird es sehr schwierig Instagram als gewinnbringenden Online Marketing Kanal zu etablieren.

3. Habe ein starkes “Warum”!

Wenn du mit Instagram startest, solltest du dir klar sein, warum du denkst, dass Instagram dein Business nach vorn bringen kann und wie du in etwa deine potenziellen Kunden über den Kanal erreichen und im besten Fall auch direkt an dich binden kannst.
Schaffe einen Mehrwert für deine Follower und verliere dein Warum nie aus den Augen. Vergegenwärtige dir diese beiden Punkte für jeden Post, den du planst. Schafft er echten Mehrwert für deine Nutzer und unterstützt er direkt oder auch manchmal indirekt dein “Warum”?

4. Lege ein aussagekräftiges Profil an

Wie bei Facebook hast du auch bei Instagram die Möglichkeit dir ein Businessprofil anzulegen, das sich von einem privaten Profil unterscheidet. Und diese solltest du unbedingt nutzen, wenn du Instagram für dein Business nutzen möchtest. Es gibt dir nämlich super interessante Einblicke in die Statistiken deines Profils und deiner Posts, wie z.B. der erzielten Reichweite und den Interaktionen. Und darüber hinaus kannst du natürlich auch Informationen zu deinem Unternehmen ergänzen, wie z.B. Geschäftszeiten, Standort oder Telefonnummer, was sehr nützlich ist.
Bevor du dein Businessprofil anlegst solltest du dir im besten Fall schon im Klaren darüber sein, wen du damit erreichen willst und welchen Mehrwert dein Profil bieten soll. Kein Problem, wenn du dein “Warum” schon vorher festgelegt hast.

Unsere Empfehlung: Definiere auch gleich zu Beginn einige Hauptkeywords. Also bei welchen Suchbegriffen, soll dein Profil gefunden werden und integriere 1-2 dieser Hauptkeywords am besten auch gleich elegant in deinen Nutzernamen und in deine Bio – also die Beschreibung deines Profils.

5. Freunde dich mit Bewegtbild an!

Auch wenn Instagram ursprünglich das Netzwerk der Bilder war, sind Videos klar auf dem Vormarsch und scheinen auch durch Anwendungen wie Instagram TV klar gepusht zu werden. Stelle dich also am besten von Beginn an darauf ein auch Bewegtbild-Posts zu erstellen. Es ist einfach klar im Trend und zieht häufig deutlich mehr Aufmerksamkeit auf sich als reine Bild-Posts. Zugegeben, solche Inhalte sind nicht immer ganz so einfach zu erstellen aber auch da kommst du schnell rein, wenn du dran bleibst. Bleibe dabei einfach authentische und entwickle Video-Ideen, die deinen Nutzern einen echten Mehrwert bieten könnten.

Organisch vs. Paid: Brauche ich bezahlte Instagram Posts?

Wie wir schon in unserem Beitrag Facebook Marketing: Bezahlt oder unbezahlt – Das ist hier die Frage erläutert haben, ist es immer schwieriger organische Reichweite zu bekommen und viele Unternehmen sehen sich mit der Tatsache konfrontiert, dass diese mehr und mehr abnimmt. Und da Instagram zu Facebook gehört wird es dich nun sicher nicht überraschen, dass das Gleiche auch hier beobachtet werden kann.

Und auch hier gilt: Wenn du eine klare Vorstellung von den Problemen deiner Zielgruppe hast, für die du im besten Fall Lösungsmöglichkeiten anbieten kannst und regelmäßigen Mehrwert mit deinen Beiträgen schaffst, wirst du auch organisch Reichweite erzielen und am Ende auch zahlende Kunden akquirieren können.

Hast du die jedoch nicht oder ist dein Hauptziel der reine Abverkauf oder die schnelle Reichweite, dann wird eine “organic-only”-Strategie wahrscheinlich nicht erfolgreich sein. Setze dann gezielt Werbeformate ein, die für deine Ziele, dein Warum und dein Unternehmen funktionieren.

Am Ende ist es nämlich egal, ob du dich für bezahltes oder unbezahltes Instagram Marketing entscheidest oder ob du beide Formen miteinander kombinierst: Du kommst nicht drumherum einen Contentplan zu erstellen, der perfekt auf die Bedürfnisse deiner Zielgruppe und die Ziele deines Businesses ausgerichtet ist.

 

Wir wünschen dir viel Erfolg bei deinen ersten Schritten auf Instagram!

Du brauchst Unterstützung bei deiner Social Media Strategie- und Contentplanung? Lass uns darüber sprechen! Vereinbare ein kostenloses Erstgespräch und wir überlegen zusammen, ob und wie wir dich unterstützen können.

 

Trag dich auch gern in den kostenlosen Boost my Business Newsletter ein und sicher dir wertvolle Tipps und Tricks für deinen Online Marketing Erfolg – Speziell für Gründer und 100% #bullshitfree! 👇

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen