SEO-Audit – So gehen wir bei der Analyse deiner Website vor!

21. September 2020
BmB_-Blog-Header-Facebook-Beitrasbild-3-1200x457.jpg

Hast du bereits eine Website, bist aber noch nicht zufrieden, was deine Rankings und deinen Traffic über die wichtigsten Suchmaschinen Google und Bing angeht? Dann überlegst du wahrscheinlich im ersten Schritt einen SEO-Audit deiner Website anfertigen zu lassen. Denn ein SEO-Audit – also quasi eine komplette Analyse deiner Website aus SEO-Sicht – bietet die perfekte Ausgangsbasis für all deine Optimierungsmaßnahmen. Er zeigt dir also, was bereits gut umgesetzt wurde und wo es noch Nachholbedarf gibt, damit deine Website noch besser durch Google & Co. gefunden und gerankt wird.

Aber lass uns noch einmal genauer anschauen, warum es eine gute Idee ist, mit einem SEO-Audit zu starten und nicht planlos und überstürzt loszulegen:

Der Vorteil eines SEO-Audits

Eigentlich liegt es auf der Hand: Bevor du damit starten kannst deine Website für Suchmaschinen und Nutzer (die sollten nämlich vor lauter SEO niemals in Vergessenheit geraten) zu optimieren, benötigst du erst einmal eine klare Vorstellung darüber wie deine Website aktuell aufgestellt ist.
Also welche wichtigen SEO-Faktoren gibt es überhaupt, welche werden schon gut auf deiner Website umgesetzt und wo gibt es noch Nachholbedarf. Und genau diese Staus-Quo-Analyse liefert dir ein SEO-Audit. Damit ist er die perfekte Basis für all deine SEO-Bemühungen und auch immer das Erste, was wir für unsere Kunden machen, wenn sie unsere Unterstützung bei der Suchmaschinenoptimierung möchten.

Heute möchten wir dir einen genauen Einblick geben, wie wir bei einem SEO-Audit deiner Website vorgehen und was du im Ergebnis erwarten kannst. Also lass uns loslegen:

Schritt 1: Freue dich auf den Projekt-Kick-Off-Termin

Zunächst führen wir mit dir ein ausführliches Kick-Off-Gespräch, in dem wir herausfinden, wo du gerade stehst, was du bereits unternommen hast und wo du hin möchtest. Meist machen wir das über einen Zoom-Videocall. Darüber hinaus gibst du uns im oder nach dem Kick-Off-Termin Zugriff auf alle relevanten Tools, die du bereits nutzt. Klassischerweise sind das Google Analytics bzw. dein Webanalyse-Tool, die Google Search Console und die Bing Webmaster Tools. Hast du eins dieser Tools noch nicht, helfen wir dir bei der Einrichtung, weil sie recht wichtig sind und dir auch zukünftig bei deinem SEO helfen werden.

Schritt 2: Wir starten mit der Website-Analyse

Nun machen wir uns an die Arbeit. Wir nutzen verschiedenste Tools, wie zum Beispiel Crawling-Tools, die uns dabei helfen deine komplette Website zu analysieren. Und dabei ist es ganz egal ob du ganz wenige oder tausende Seiten auf deiner Website hast. Unsere Tools crawlen deine Websites, wie Google & Co. es auch tun würden und liefern uns einen ersten Überblick über die technischen Gegebenheiten und auch darüber, wie es um deine Inhalte steht.
Gibt es doppelte Inhalte, Fehlerseiten, unpassende Überschriftenstrukturen? Unseren geschulten Augen bleibt so gut nichts verborgen.

Schritt 3: Wir verschriftlichen unsere Ergebnisse für dich

Nach der Analyse machen wir uns daran unsere Ergebnisse und unser umfangreiches SEO-Know-How, das wir uns über die letzten Jahre angeeignet haben, zu verschriftlichen. So hast du am Ende ein umfangreiches Dokument, das dir nicht nur die wichtigsten SEO-Rankingfaktoren erklärt und deutlich macht, sondern eines, das dir auch direkt zeigt, wie der aktuelle Stand auf deiner eigenen Website ist. Und für den sehr wahrscheinlichen Fall, dass es an einigen Stellen Optimierungsbedarf gibt, bekommst du direkte Umsetzungsempfehlungen, wie du oder dein*e WebentwicklerIn es besser machen können.

Schritt 4: Maßnahmenplanung & Priorisierung

In den meisten Fällen gibt es noch einiges zu tun für den*die WebsitebesitzerIn und die Maßnahmen- bzw. ToDo-Liste kann schonmal recht lang werden. Da ist es unwahrscheinlich zu erwarten, dass alles sofort perfekt umgesetzt werden kann. Aus diesem Grund bekommst du nicht nur einen ausführlichen SEO-Audit, sondern auch eine Art geordneten Projektplan sortiert nach Prioritäten. Und die Prioritäten ergeben sich nicht nur aus dem zu erwartenden positiven Impact für deine Suchmaschinenoptimierung sondern auch aus dem mit der Umsetzung verbundenen Aufwand.

Schritt 5: Jetzt bist du dran!

Und nun hast du alles, was du benötigst. In einem abschließenden Videocall besprechen wir noch einmal die wichtigsten Punkte aus dem Audit und gehen mit dir die Maßnahmenplanung durch. Natürlich klären wir auch Fragen, falls welche beim Lesen des Audits aufgekommen sind. Und dann kannst du auch schon entweder in Eigenregie oder mit deinem Webentwickler und Redakteuren in die Umsetzung gehen und deine Website für Suchmaschinen fit machen.

Und wenn du jetzt denkst: YES! Das ist genau was ich brauche, um endlich das wichtige Thema SEO angehen zu können, würden wir uns freuen deine Website einem SEO-Audit unterziehen zu dürfen. Hier findest du alle weiteren Informationen: SEO-Audit

 

Trag dich auch gern in den kostenlosen Boost my Business Newsletter ein und sicher dir wertvolle Tipps und Tricks für deinen Online Marketing Erfolg – Speziell für GründerInnen und 100% #bullshitfree! 👇

Jennifer Ochainski

Seit über 10 Jahren bin ich nun im Online-Marketing tätig. Mit wechselnden Schwerpunkten in SEO, SEA, Affiliate, Display, Social Media, E-Mail, Amazon etc. was mir breites Expertenwissen eingebracht hat, welches ich liebend gern mit euch in unserem Blog und wöchentlichen Newsletter teile. ♥