Startseite > Blog > Gar keine Lust darauf Inhalte für dein Marketing zu erstellen? Versuch’s mal mit unserem 3-Stufen-Plan!

Gar keine Lust darauf Inhalte für dein Marketing zu erstellen? Versuch’s mal mit unserem 3-Stufen-Plan!

Du hast manchmal so gar keine Lust darauf Inhalte für dein (Online-) Marketing zu erstellen? Versuch’s mal mit unserem 3-Stufen-Plan!

Im Podcast erfährst du außerdem, wann wir das letzte Mal unsere Contenterstellung auf die lange Bank geschoben haben und wie wir damit umgegangen sind.

Und nein, ich erzähl dir jetzt nicht, dass du nur einen Contentplan und ein bisschen Disziplin brauchst. 😉 

Da würdest du schließlich selbst drauf kommen. Außerdem: Wenn das wirklich die Lösung wäre, wären wir schließlich immer voller Energie, Motivation und Freude dabei, wenn es um Contenterstellung geht.

Allerdings sieht die Realität ja häufig ganz anders aus, stimmt’s?

Deshalb nehme ich dich in der Podcast-Episode auch einmal mit hinter die Kulissen von Boost my Business in den letzten beiden Wochen, in denen wir uns spontan entschlossen haben, eine zweiwöchige Contentpause in unseren Online-Marketing-Kanälen einzulegen.

Einfach weil wir voll und ganz mit unserer Aufmerksamkeit bei unserem Programm Find your Strategy waren, das zum allerersten Mal stattgefunden hat. Und natürlich bei den wundervollen Teilnehmer:innen, die uns selbst während der Osterfeiertage ganz unglaublich tolles Feedback gegeben haben (Auszüge davon kannst du hier lesen).

Aber eigentlich sind die Gründe auch ganz egal. 

Eigentlich geht es nur darum, dass wir für uns beschlossen haben, dass wir den Wunsch nach Regelmäßigkeit nicht unserer Energie und unserer Freude opfern. 

Denn natürlich ist es toll euch wöchentlich einen mit viel Liebe und Leidenschaft erstellten BusinessBoost-Newsletter zu verschicken (hier kannst du dich übrigens anmelden) oder in jeder Woche eine neue inspirierende Podcast-Episode mit passendem Blogbeitrag zu veröffentlichen.

Aber es ist halt nicht immer machbar. Jedenfalls nicht, wenn du Wert darauf legst, mit Liebe und Leidenschaft zu kreieren und zu inspirieren. Denn stumpf Themen abzuarbeiten, die für deine Wunschkund:innen interessant sein könnten, kann im Grunde auch eine Maschine (ChatGPT & Co. machen’s möglich) oder wahlweise eine x-beliebige Agentur. 

Also was tun, wenn du mal so gar keine Lust auf die Contenterstellung hast?

Wir folgen da im Grunde immer einem 3-Stufen-Plan:

Stufe 1 bei Schreibblockaden oder akuter Unlust auf die Contenterstellung: Trotzdem versuchen!

Jetzt denkst du vielleicht: “Hä? Ich dachte, ich soll mich nicht zwingen, Inhalte zu erstellen, wenn ich nicht in meiner Energie bin?”

Und das stimmt auch. ABER manchmal denken wir nur, dass wir gerade nicht in “Schreib-Stimmung” oder “Content-Erstellungsstimmung” sind. Und wenn wir uns dann aber trotzdem mal kurz an den Laptop oder wo auch immer hinsetzen und uns sagen: “Ich versuch es jetzt mal und wenn ich in 5 Minuten nicht angefangen habe, lasse ich es eben bleiben (und Stufe 2 tritt in Kraft).”

Das nimmt dir ein bisschen den Druck im Sinne von “ich muss jetzt Inhalte erstellen” und manchmal hilft das schon, dass wir plötzlich aus dem Nichts in unseren Schreibflow kommen und plötzlich gar nicht mehr aufhören können zu schreiben.

Hast du nach 5 Minuten immer noch das allseits gefürchtete “weiße Blatt” vor dir, machst du was anderes, was sich gerade für dich besser anfühlt, lässt es für den Moment und gehst zu Stufe 2 über:

Stufe 2 bei Schreibblockaden oder akuter Unlust auf die Contenterstellung: Die Contenterstellung auf später verschieben!

Klingt logisch, fällt uns aber in dieser Welt, in der wir so oft das Gefühl haben, etwas machen zu “müssen” häufig so unheimlich schwer. 

Und das heißt nicht, dass wir nicht alle ständig Dinge vor uns herschieben würden. Nein, nein… Wir alle sind gut im Prokrastinieren von Aufgaben, auf die wir keine Lust haben.

Aber wir sind auch super darin, uns dann die ganze Zeit Vorwürfe zu machen und ein schlechtes Gewissen zu haben dafür, dass wir es “mal wieder nicht hinkriegen”. Und genau darum geht es in Stufe 2 nicht.

Hier geht es darum, dass du die Aufgabe guten Gewissens auf später verschiebst, weil du eben weißt, dass du mit hoher Wahrscheinlichkeit in den nächsten Tagen eh Lust darauf hast, dich darum zu kümmern und einfach nur gerade kein guter Zeitpunkt ist. 

Ist das nicht der Fall und willst du die Aufgabe am liebsten niemals machen, weil es sich immer schlecht für dich anfühlt Inhalte zu erstellen, dann tritt Stufe 3 in Kraft:

Stufe 3 bei Schreibblockaden oder akuter Unlust auf die Contenterstellung: Du findest heraus, was du willst!

Es ist ja so: Das schlechte Gefühl, das du bei deiner Contenterstellung hast, ist aus einem guten Grund da. Zumindest, wenn es einfach nicht mehr verschwinden will und sich die Contenterstellung für dich immer irgendwie anstrengend, nervig oder erzwungen anfühlt.

Es zeigt dir, dass irgendetwas nicht im Einklang mit dem ist, wie du es haben willst. Und hier gibt es jetzt im Grunde 2 Möglichkeiten, bei denen du einfach mal in dich hineinspüren und herausfinden darfst, was am ehesten auf dich und deine Situation zutrifft.

Grund #1: Dein Herzensbusiness entspricht dir noch nicht komplett.

Bist du zum Beispiel tagtäglich von früh bis spät mit 1-zu-1 Kundenarbeit beschäftigt, obwohl du es eigentlich liebst, keine Termine zu haben und ggf. deine Tage spontan nach Lust und Laune zu gestalten?

Oder möchtest du am liebsten ortsunabhängig arbeiten und viel reisen, hast aber vielleicht noch ein lokales Ladengeschäft oder eine Praxis, die für den Großteil deiner Umsätze verantwortlich ist?

Das sind natürlich sehr plakative Beispiele, aber ich denke, dass wir uns ganz häufig gar nicht erlauben unsere Wunschbedingungen (ich nenne das gerne unseren magischen Glitzerweg) ganz klar zu definieren und dann auch konsequent unser Business und unsere Positionierung daran auszurichten. Genau das – also deinen magischen Glitzerweg finden und mit Hilfe deiner Positionierung in die Tat umzusetzen – machen wir übrigens in unserem Programm Find your Business Magic. Schau dir das gern mal an, wenn du gerade das Gefühl hast, dass dein Business noch nicht ganz deiner Wunschvorstellung von einem perfekten Leben und Arbeiten entspricht.

Denn gibt es hier Diskrepanzen zwischen dem, was ist und dem, was du dir insgeheim wünschst, ist natürlich alles, was du für dein Marketing und die Kundengewinnung tust (inkl. der Contenterstellung) irgendwie nicht ganz rund und meist auch wenig spaßig.

Grund #2: Dein Online-Marketing entspricht dir noch nicht komplett.

Hast du schon deinen magischen Glitzerweg gefunden und eine kraftvolle Vision deines perfekten Lebens und Herzenbusiness’ und bist grundsätzlich unheimlich motiviert, kommst aber dennoch bei der Contenterstellung immer wieder an deine Grenzen?

Dann ist das auch manchmal ein Zeichen dafür, dass dein (Online-) Marketing dir einfach noch nicht entspricht. 

Gibt es da vielleicht Kanäle, die du eigentlich gar nicht leiden kannst, die du aber bedienst, weil du denkst, dass du sie bedienen müsstest, um Kund:innen zu finden? 

Oder bist du in einem Kanal aktiv, den du eigentlich liebst und bei dem die Contenterstellung dir mal super leicht von der Hand ging, der sich aber zu einem Stressfaktor entwickelt hat?

In beiden Fällen darfst du noch einmal genauer auf deine (Online-) Marketing-Strategie schauen. Dir noch einmal genauer anschauen, welche Möglichkeiten zur Kundengewinnung du denn überhaupt hast. Und dann ableiten, was denn nun der einfachste Weg für dich ist, den du dauerhaft und gehen kannst. Ohne dich ständig zu stressen oder abzustrampeln. 

Komm gern auch unser Programm Find your Strategy, wenn das der blockierende Faktor bei dir ist und lass uns das ein für allemal auflösen.

Also, wenn du das nächste Mal so gar keine Lust darauf hast, deine Inhalte zu erstellen…

… gehe doch mal unseren 3-Stufen-Plan durch und versuche herauszufinden, woran es wirklich hakt. 

Und wer weiß, vielleicht ist das Thema mit Stufe 1 oder 2 schon verbannt und du kannst deinen Weg ganz entspannt weitergehen und deine Inhalte mit Leichtigkeit – aber eben in deinem eigenen Tempo und in deiner Energie – erstellen.

Aber auch wenn du ganz ehrlich zu dem Schluss kommst, dass Stufe 3 notwendig wird, ist das eigentlich super – auch wenn dann unverhofft etwas Arbeit auf dich zukommt. Denn dann hast du einfach erkannt, dass das etwas ist, was du ändern kannst, um noch mehr zu dem zu finden, was du dir wünschst. Ein Herzensbusiness und ein Marketing, das genau zu dir und deinem perfekten Leben passt. Wie toll, oder? Und wie gesagt, du kannst dich jederzeit von uns auf diesem Weg unterstützen lassen. Wir stehen bereit, mit dir einen Teil deines magischen Glitzerwegs zu gehen. 

Let’s do this! ✨

Impulse, Motivation & Insider-News für den Erfolg deines Herzensbusiness'?

Kannst du dir hier kostenlos in dein Email-Postfach liefern lassen!

Nach oben scrollen