Kundenbewertungen & -rezensionen – Dein Marketing-Boost

Kundenbewertungen und Kundenrezensionen als Marketingboost

Keine Lust zu lesen? Höre diesen Blogbeitrag als Podcast!

Unglaublich wertvoll und dennoch besonders von Gründer:innen häufig sträflich vernachlässigt: Die Macht der Kundenmeinungen und Bewertungen. Egal ob für deine Produkte, Dienstleistungen oder dein gesamtes Unternehmen. Kannst du gute Reviews bzw. Erfahrungsberichte vorweisen, wird es dir sehr viel leichter fallen Neukund:innen von dir, deinem Business oder deinem Angebot zu überzeugen. Denn gute Bewertungen schaffen es, wie kaum eine andere Maßnahme, Vertrauen aufzubauen und zum Kauf zu animieren. Im Gegenzug halten schlechte Bewertungen nicht selten potenzielle Kund:innen komplett davon ab, bei dir zu kaufen. 

Kunden vertrauen Online-Bewertungen sogar mehr als Empfehlungen von Freunden

Eine Studie von Capterra zeigt neben der Tatsache, dass Bewertungen inzwischen vertrauenswürdiger sind als Empfehlungen von Freunde, auch, dass ein Produkt zwischen 5 und 20 Bewertungen haben muss, damit Konsumenten diesen vertrauen. Spannend ist auch der Fakt, dass negative Bewertungen eher toleriert werden, wenn es eine große Anzahl an Bewertungen gibt. So würden zum Beispiel 75 % eher ein Produkt kaufen, dass 4 von 5 Sternen bei 15 abgegebenen Bewertungen hat, anstatt ein Produkt mit 5 von 5 Sternen bei 5 abgegebenen Bewertungen. Außerdem kann man in der Studie, die bereits das zweite Jahr in Folge durchgeführt wurde gut erkennen, dass Online-Kundenbewertungen immer wichtiger für die Entscheidungs- und Kaufprozesse werden. 

Klare Leseempfehlung in einer ruhigen Minute aber wenn wir ehrlich sind, haben wir es doch schon längst geahnt, dass man um Bewertungen nicht mehr herum kommt, oder? Also ich zumindest für meinen Teil kaufe kaum noch etwas ohne vorher die Bewertungen zu checken. Die Frage ist nun nur noch, wo du deine Bewertungen herbekommen bzw. sammeln möchtest und wie du deine Kund:innen dazu motivierst Bewertungen für deine Angebote und dein Unternehmen abzugeben. Und genau das schauen wir uns in diesem Artikel einmal genauer an:

Bewertungsplattformen – Amazon & Google sind ganz weit vorn

Wo du deine Bewertungen sammelst ist wichtiger, als du vielleicht denkst. Schließlich müssen deine Kund:innen die Bewertungen ja auch finden und auf ihre Authentizität vertrauen können.

Für Produkte ist meist Amazon als externe Plattform die erste Anlaufstelle für alle, die nach Bewertungen Ausschau halten. Aber natürlich auch nur für Produkte, die in vielen Shops und eben auch auf Amazon verfügbar sind. Hast du einzigartige Produkte, die du nur über deinen eigenen Shop verkaufst, bietet sich ein eigenes Bewertungssystem auf der Website an. Auch hierfür gibt es zahlreiche Anbieter, wie Trustpilot & Co., die dir damit helfen können. Allerdings sind diese stets kostenpflichtig und es kann mitunter recht schwierig sein, eine ausreichend große Anzahl an Bewertungen für den eigenen Shop zu generieren, weil die Masse an Käufern einfach nicht ganz so groß ist, wie bei den Big Playern Amazon, ebay & Co.

Für Unternehmensbewertungen oder Bewertungen von Ladengeschäften hat sich Google – genauer gesagt das Google Unternehmensprofil (ehemals Google my Business) gut etabliert. So kann man anhand der Google-Bewertungen schnell und einfach erkennen, ob ein Unternehmen vertrauenswürdig ist oder eben nicht. Und diese Art der Bewertungen empfehlen wir tatsächlich auch all unseren Kund:innen ohne Ausnahme. Ein Google Unternehmensprofil sollte jede/r eingerichtet haben. Unabhängig davon, ob es eine Adresse – also ein Geschäft oder Büro – für Kund:innen gibt oder nicht. Es ist schließlich auch absolut kostenlos. 

Denn damit sehen nicht nur Suchanfragen zu deinem Unternehmensnamen viel attraktiver aus…

Boost My Business Suchergebnis Google

…auch für Suchanfragen zu deinem Geschäftsfeld kann dein Unternehmensprofil – sofern es gut optimiert ist – zusammen mit deinen Bewertungen prominent in der Google-Suche  angezeigt werden:

Suchergebnis Online Marketing Coaching Berlin

Tipp: Wir veranstalten auch regelmäßige Lunch & Learns rund um das Thema Google Unternehmensprofil, in denen wir dir alle wichtigen Optimierungsstellschrauben verraten, damit du mit deinem Unternehmenseintrag möglichst gut und häufig dargestellt wirst. Unbedingt anmelden, wenn du den Google-Auftritt deines Herzensbusiness’ verbessern möchtest!

Wie bekommst du Bewertungen für dein Unternehmen oder deine Angebote?

Du hast dich für eine oder mehrere Plattformen entschieden, auf denen du deine Bewertungen sammeln und darstellen möchtest? Großartig! Dann kommt nun die Königsdisziplin: Bewertungen anfragen und bekommen. Denn hier solltest du dich auf keinen Fall zurücklehnen und darauf warten, dass dir deine Kund:innen von sich aus Rezensionen schreiben. Erfahrungsgemäß kommt das nämlich einfach viel zu selten vor. Und insbesondere, wenn du nicht allzu viele Kund:innen hast oder betreust, z.B. weil du als Coach noch alleine arbeitest, kann es Jahre dauern, bis du eine gute, bzw. vertrauenswürdige Anzahl an Rezensionen vorweisen kannst. Also scheu dich nicht deine Bewertungen aktiv anzufragen und lass dir etwas einfallen, um das Rezensieren attraktiver zu machen. Hier kommen unsere Top-3-Tipps:

Tipp #1: Nach Bewertungen fragen

Der offensichtlichste Tipp kommt natürlich zuerst. Denn manchmal reicht es auch einfach, wenn man explizit nach einer Bewertung fragt. Und zwar natürlich am besten die Kund:innen, von denen man weiß, dass sie zufrieden waren. Sprich sie einfach noch einmal nett an und erfrage ein schriftliches Feedback auf der von dir präferierten Bewertungsplattform. Insbesondere wenn deine Kund:innen zufrieden waren, machen sie das bestimmt gern für dich. 

Tipp #2: Anreize für Bewertungen schaffen

Wie wäre es mit einem kleinen Rabatt für rezensionswillige Kund:innen? Einem Gewinnspiel für alle Rezensenten? Oder gar kostenlosen Produkttests im Tausch gegen ein ehrliches Feedback im Anschluss? Es gibt zahlreiche Möglichkeiten mit einem kleinen Anreiz die Zahl der Rezensenten deutlich zu erhöhen. Hin und wieder funktioniert es auch Freebies (z.B. kostenlose eBooks, Email-Kurse o.ä.) von sehr hoher Qualität bereitzustellen und mit deren Hilfe tolle Rezensionen einzusammeln. Überleg einfach mal, was bei deinem Business-Modell am ehesten Aussicht auf Erfolg hätte und probiere es aus.

Tipp #3: Mach die Bewertung so einfach wie möglich

Jeder von uns hat wahrscheinlich jeden Tag viel zu tun und da steht das Bewertungenschreiben verständlicherweise bei den wenigsten hoch auf der Agenda.  

Mache es deshalb deinen Kund:innen so leicht wie möglich eine Bewertung zu verfassen. Zum Beispiel, indem du ihnen einen direkten Link zum Bewerten schickst und ihnen Vorschläge machst, auf welche Aspekte sie bei ihrer Rezension eingehen könnten. Das erhöht noch einmal die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich die Zeit nehmen und eine Bewertung für dein Unternehmen oder deine Angebote verfassen.

Stelle außerdem sicher, dass du immer, wenn es passt mit einem Direktlink darauf hinweist, dass du dich wahnsinnig über Bewertungen freuen würdest. Dafür bietet sich zum Beispiel die eigene Website an, Kundenservicemails, Bestellbestätigungen usw. Eben alle Kommunikationswege, an deren Ende sich zufriedene Kund:innen befinden.

Und noch ein kleiner Tipp zum Schluss

Sei auf keinen Fall zu schüchtern nach Bewertungen und Feedback zu fragen. Denn es ist so wichtig und essentiell für den Erfolg deines Unternehmens. Und reagiere auch unbedingt auf jede Bewertung. Egal, ob es nur ein Dankeschön von Herzen für eine positive Rezension oder eine professionelle Reaktion auf eine negative Bewertung ist – es ist unglaublich wichtig, dass du öffentlich reagierst. So zeigst du auch Kund:innen, die noch darüber nachdenken dein Unternehmen bzw. deine Angebote zu bewerten, dass es dir wirklich wichtig ist und du jedes Feedback liest und wertschätzt. Das motiviert noch einmal zusätzlich und bringt dir sicher auch die ein oder andere zusätzliche Rezension ein.

Empfehlung: Noch mehr Tipps und Tricks, wie du Bewertungen für dein Google Unternehmensprofil sammelst und wie du sowohl mit positiven als auch negativen Meinungsäußerungen am besten umgehst, bekommst du in unserem Lunch & Learn. Und natürlich geben wir dir dort auch noch die wichtigsten Stellschrauben an die Hand, um das Maximale aus deinem Profil herauszuholen und dein Herzensbusiness so sichtbar wie möglich zu machen.

Wir wünschen dir unzählig gute Bewertungen für dein Unternehmen!

LUST AUF KOSTENLOSE TIPPS & TRICKS?

Trage dich für unseren kostenlosen Boost My Business Newsletter ein und wir liefern sie dir in deinen Posteingang!

Scroll to Top